Parodontaltherapie


Parodontaltherapien sind ein wichtiges Schwerpunktthema unser Praxis. In Deutschland leiden ca. 80 % der Erwachsenen an einer Parodontalerkrankung – die meisten davon ohne es zu wissen.
Was ist Parodontitis (volkstümlich: "Parodontose")? Sie ist ein Hygieneproblem im Bereich der Zahnfleischtasche. Die Hauptursache sind aggressive bakterielle Beläge und falsche oder unzureichende Mundhygiene.
Parodontitis kann durch verschiedene Faktoren zusätzlich negativ beeinflusst werden: z.B. Rauchen, unzugängliche Stellen durch Fehlstellung von Zähnen, Vererbung, Zahnüberbelastung, falsch gestaltete zahnärztliche Versorgungen, eine Reihe von Allgemeinerkrankungen, Ernährung, Medikamente u.a.
Wenn erst einmal eine Vertiefung der Zahnfleischtasche entstanden ist, so ist ein Teufelskreis in Gang gekommen, der sich ohne Behandlung nicht durchbrechen läßt: In der vertieften Tasche sammeln sich immer mehr unhygienische Ablagerungen, die Reinigung wird immer schwieriger, die Entzündung nimmt zu, die Tasche wird noch tiefer. Es kommt zum Einnisten von aggressiven Bakterien in den Zahnfleischtaschen, die häufig Ursache für Mundgeruch sind.
Schließlich wird der Knochen so weit abgebaut, daß es zu einer Lockerung der Zähne kommt, welche zunimmt, bis die Zähne vom Körper "abgestoßen" werden. Nach dem Zahnverlust treten durch den massiven Knochenverlust erhebliche Probleme auf die verlorenen Zähne zu ersetzen.
Neben diesen zahnmedizinischen Gründen für Parodontalbehandlungen gibt es gute Gründe hinsichtlich der "Allgemeingesundheit". Die Besiedelung der Bakterien bleibt nicht auf den Mundraum beschränkt. Wissenschaftliche Studien haben ergeben, dass durch die permanent hohe Belastung des Körpers mit aggresiven Bakterien (die tückischerweise kein bißchen schmerzhaft ist), Parodontitispatienten ein massiv erhöhtes Risiko tragen an Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erkranken.
Schwangere haben ein erhöhtes Risiko von Frühgeburten. Zusammenhänge zwischen der hohen Bakterienbelastung und einer Reihe anderer Erkrankungen (Atemwegserkrankungen, Diabetes, Rheuma, Autoimmunerkrankungen u.a.) werden von Experten vermutet und zur Zeit intensiv erforscht. Parodontale Früherkennung und Behandlung ist ein wichtiger Beitrag zur Allgemeingesundheit und dient der Zahnerhaltung.
Unser Leistungsspektrum Parodontaltherapie (Zahnfleischbehandlung) untergliedert sich in folgende Bereiche.

Kontaktieren Sie uns:
Dr. C. Dilaver
Birkenstrasse 18
55129 Mainz
+49 (0)6131 / 50 70 33
+49 (0)6131 / 59 32 98
info@c-dilaver.de


Sie suchen die Zahnarztpraxis Dr. S. Dilaver in Frankfurt am Main?
Zahnarzt Dr. S. Dilaver, Zahnarztpraxis Frankfurt

Zahnarztpraxis Dr. med. dent. S. Dilaver
Dehnhardtstr. 4
60433 Frankfurt am Main
Tel: +49 (0)69 / 52 06 07
FAX:+49 (0)69 / 51 82 49

Besuchen Sie uns auch unter:








Allergie gegen Zahnersatz

Eine Sensibilisierung auf zahnärztliche Werkstoffe kann zu Zahnfleischentzündungen, Parodontitis, Zungenbrennen, Kopf- und Gelenkschmerzen, Müdigkeit, Immunschwäche bis hin zu Allergien führen.
Entzündetes Zahnfleich

In der Mundhöhle eines jeden Menschen leben Millionen von Bakterien. Im Idealfall befinden sich zwischen Zahn und Zahnfleisch verschiedenste Keime, welche in einem ökologischen Gleichgewicht miteinander agieren.
Funktionsanalyse

Das zebris JMA-System erfllt alle Anforderungen einer modernen Kiefergelenksregistrierung.
Sicherheit beim Zahnersatz

Zahnersatz sollte Ihre Lebensqualität erleichtern und nicht erschweren. Jedoch wird oftmals vergessen, dass ein Zahnersatz, ungeachtet des Materials, von unserem Körper als Fremdkörper eingestuft wird
Individuelle Entzündungsneigung

Eine Spezialisierung einer chronischen systematischen Entzündungserkrankung ist die Parodontitis. Ausgelöst wird diese durch Ansammlung von Bakterien im Zahnbelag.
Metallbelastung durch Zahnersatz

Ein Zahnersatz ist eine Expositionsquelle für Metalle. Je nach Gröe, Lage und Zusammensetzung gibt ihre Dentallegierung unterschiedliche Metallmengen in Speichel und Gewebe ab
Sensibilisierung auf Mercatane / Thioether

Die Ursache für lokale, aber auch systemische Entzündungsreaktionen kann sich oftmals auf Marktoten Zähnen zurück führen lassen.
Prophylaxe

Ursache Nr. 1 für Erkrankungen der Zähne, des Zahnfleischsaumes und des Zahnhalteapparates ist bakterieller Zahnbelag.
Füllungstherapie

Es gibt heute eine groe Auswahl von verschiedenen Füllungsmaterialien. Bei kleinen Defekten ist eine Füllung die beste Alternative für den Zahn.
Wurzelkanalbehandlung

Endodontie ist die Lehre vom Zahninneren. Endodontische Behandlungen dienen der Zahnerhaltung. Wann ist eine Wurzelkanalbehandlung notwendig ?
Zahnheilkunde

Zähne sind unsere Visitenkarte. Ein offenes Lächeln wirkt anziehend, dynamisch und schafft Sympathie. Korrektive Möglichkeiten sind vielfältig.
Parodontaltherapie

Parodontaltherapien sind ein wichtiges Schwerpunktthema unser Praxis. In Deutschland leiden ca. 80 % der Erwachsenen an einer Parodontalerkrankung die meisten davon ohne es zu wissen.
Implantatbehandlung

Implantate können das Fundament für unsichtbaren Zahnersatz sein. Dort wo früher eine Lücke klaffte, kann heute unsichtbarer Zahnersatz auf einem Implantat fest verankert sein.
Zahntechnische Restaurationen

Zahntechnische Rekonstruktionen sind eine Kette von vielen Arbeitsschritten sowohl des zahnärztlichen Teams als auch des zahntechnischen Teams.
Kiefergelenks- und
Kaumuskulaturbehandlung

Kopfschmerzen, Migräne, Ohrengeräusche, Neuralgien, Mundöffnungsschwierigkeiten, Schmerzen in den Kiefergelenken.
Behandlung unter Vollnarkose

Bei Bedarf ist Behandlung auch unter Vollnarkose möglich. In diesen Fällen arbeiten wir mit einem Narkosearzt (Anästhesisten) zusammen.

www.c-dilaver.de
© 2017 by Zahnarztpraxis Dr. C. Dilaver